Crimping tool for Anderson® PowerPole® connectors 50A and 75A

€19.90 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

Ready to ship. Delivery time appr. 2-5 workdays

  • aeapcrimp03
Your Beneftis
  • Free shipping in GER from 100 €
  • Free shipping in EU from 500 €
  • 45 day returns policy
  • Free return shipping
Crimping tool for Anderson® PowerPole® connectors 50A and 75A Find further information... more

Crimping tool for Anderson® PowerPole® connectors 50A and 75A

Find further information about total discharge here.

So montieren Sie die Anderson® PowerPole® Stecker Abb. 1: Die Anderson® PowerPole® Stecker... more

So montieren Sie die Anderson® PowerPole® Stecker

aeap01 Montage Abb.1 Abb. 1: Die Anderson® PowerPole® Stecker sind geschlechtslose Stecker. Sie lassen sich auf verschiedene Weisen kombinieren. Meistens wird eine aneinandergereihte Position, wie hier abgebildet, verwendet. Das rote Gehäuse steht für den Pluspol, das schwarze Gehäuse für den Minuspol.






aeap01 Montage Abb.2 Abb. 2: Entfernen Sie zunächst die Isolierung der Drähte. Falls nötig, drehen Sie die Drähte mit der Hand in Form, damit sie nicht ausfransen.








aeap01 Montage Abb. 3 Abb. 3: Der Draht wird wie abgebildet in den Kontakt eingeführt. Achten Sie darauf, dass der Kontakt bündig mit der Isolierung abschließt und keine Drähte mehr zu sehen sind.







aeap01 Montage Abb. 4 Abb. 4: Legen Sie den Kontakt in die Aussparung der passenden Größe (15A, 30A oder 45A). Achten Sie darauf, dass der Haken des Kontaktes dabei nach unten gerichtet ist. Testen Sie nach dem Crimpen, ob der Kontakt fest auf den Drähten sitzt, indem Sie daran ziehen.







Eine häufige Problemquelle ist ein falsch gecrimpter Kontakt. Kontrollieren Sie deshalb bereits vorab, ob der Kontakt richtig gecrimpt wurde, indem Sie an dem Kabel ziehen. Hierbei darf sich das Kabel nicht aus dem Kontakt lösen.


Drei Beispiele für falsches Crimpen:

Falsches Crimpen Beispiel 1

Beispiel 1:

Es dürfen keine Drähte aus den Kontakten herausragen.






 Falsches Crimpen Beispiel 2

Beispiel 2:

Zwischen Kontakt und Isolierung darf keine Lücke entstehen. Der Kontakt muss bündig abschließen.





 Falsches Crimpen Beispiel 3

Beispiel 3:

Der Haken des Kontaktes darf nicht nach oben zeigen.







aeap01 Montage Abb. 5 Abb. 5: In den Steckergehäusen befinden sich kleine Metallzungen. Führen Sie die Kontakte in das Gehäuse ein. Die Haken müssen dabei wieder nach unten zeigen, damit sie sich hinter die Metallzunge klemmen können. Wenn Sie ein Klicken hören, dann hat der Kontakt die richtige Position erreicht.






aeap01 Montage Abb. 6 Abb. 6: Wenn Sie die Kontakte richtig eingesteckt haben, können Sie den Haken sehen, wenn Sie frontal auf den Stecker schauen. Ziehen Sie an dem Kabel, um sicher zu gehen, dass es fest im Gehäuse steckt.







aeap01 Montage Abb. 7 Abb. 7: Schieben Sie die Steckergehäuse ineinander. Das rote Gehäuse sollte sich am Ende auf der rechten Seite befinden. Stecken Sie zum Schluss den Fixierstift in die runde Öffnung.







aeap01 Montage Abb. 8 Abb. 8: Fügen Sie zum Schluss die Anderson® PowerPole® Stecker wie abgebildet aneinander.








So lösen Sie die Kontakte aus den Anderson® PowerPole® Steckern

aeap01 Montage Abb. 9 Abb. 9: Um den Kontakt aus dem Gehäuse zu entfernen, heben Sie mit einem kleinen Schraubenzieher den Haken des Kontaktes an. Dadurch lockert sich die Halterung und Sie können das Kabel rausziehen.







aeap01 Montage Abb. 10 Abb. 10: Nach dem Entfernen des Kontaktes kann es passieren, dass der Haken verbogen ist. Vor dem erneuten Einstecken sollten Sie ihn wieder in Form biegen.







aeap01 Montage Abb. 11 Abb. 11: So sollte der Kontakt schlussendlich aussehen. Der Haken ist wieder in senkrechter Position und kann nun weiter verwendet werden.








Last Viewed